_______________________


Bitte helfen Sie uns auch mit Ihrer Spende: Kleinmachnow gegen Flugrouten e.V.
Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam
Konto für die aktuelle Aktion: Neues Volks-
begehren gegen Nachtflug in Berlin

IBAN:
DE35160500001066101899
BIC-/SWIFT-Code:
WELADED1PMB
Spendenkonto BI Kleinmachnow:
IBAN:
DE40160500003523014130
BIC-/SWIFT-Code:
WELADED1PMB

_______________________

BBB-TV aktuell

BI auf facebook



(Quelle: BI Großbeeren)




Gemeinsam gegen Fluglärm

Erholsame Ruhe in einer grünen Gemeinde - das war bislang Leitbild für die nachhaltige Entwicklung Kleinmachnows. Dieses Leitbild wird ausradiert, wenn die Flugrouten des künftigen Großflughafens BBI irgendwann im Jahr 2013 massenhaft Flugverkehr über unseren Ort und die Region lenken.

ortsschild


Was  uns droht.

Der neue Flughafen ist noch nicht eröffnet - trotzdem überqueren seit Monaten schon allmorgendlich ab 6 Uhr die Krachmacher unsere Region. Im Minutenabstand sorgen sie dafür, dass bei offenem Fenster an Schlaf kaum mehr zu denken ist. Ungewiss ist, wieviele Flugzeuge künftig den Wecker überflüssig machen. Denn die gen Westen startenden Piloten, die bei Ludwigsfelde 1500 Höhenmeter erreichen, können ab dort fliegen, wo und wohin sie wollen. Geht es nach dem noch geltenden Planfststellungsbeschluss, werden bald schon 360.000 - im Endausbau 560.000 Flugbewegungen im Jahr Lärm, Dreck und Stress erzeugen, für gesundheitliche Langzeitschäden und eine Entwertung unseres Eigentums sorgen.

routen


Gute Nacht!

Angeblich kannte die Planfeststellungsbehörde für den Großflughafen die von der Deutschen Flugsicherung ohne Rücksicht auf frühere Planungen durchgesetzten Routen nicht. Wie laut es mit Inbetriebnahme des Großflughafens wird, sagt uns auch niemand. Es wird vor allem beschwichtigt.
So soll der Pegel „nur“ bei 55 db(A) liegen - bei einer Flughöhe weit über 1000 Meter. Das ist so, als wenn sich andere in Ihrem Schlafzimmer oder im Garten angeregt unterhalten. Fliegen die Maschinen tiefer, sind schnell 80 db(A) erreicht. Das ist wie ein Presslufthammer in Ihrem Wohnraum. Ein Presslufthammer, der von 5 Uhr morgens bis um 24 Uhr in der Nacht in Betrieb ist. Denn das ist bis auf weiteres der Plan, zuletzt vom Bundesverwaltungsgericht in Leipzig abgesegnet. Oder anders gesagt: Von Mitternacht bis 5.00 Uhr darf bis auf einige Ausnahmen nicht geflogen werden. Durchschnittlich 77 Flüge sind in den zwei Stunden davor und zwischen 5.00 Uhr und 6.00 Uhr erlaubt.

Stopp Flieger

Was tun?

Gemeinsam mit den Nachbargemeinden in der Region und in den vom Lärm betroffenen Berliner Bezirken rufen wir zum Kampf gegen die Flugrouten über unserer Region auf.

WIR BITTEN SIE:
> MACHEN SIE MIT!
> UNTERSTÜTZEN SIE UNSERE ARBEIT!
> IHR PERSÖNLICHER EINSATZ UND IHRE ORGANISATORISCHEN UND INHALTLICHEN BEITRÄGE WERDEN GEBRAUCHT!

Informieren Sie sich auf den Internetseiten der Bürgerinitiativen der Region!


Und bitte helfen Sie uns auch mit Ihrer Spende: Kleinmachnow gegen Flugrouten e.V.,
Konto 35230 14130, BLZ 160 500 00, Mittelbrandenburgische Sparkasse.

-----------------------------------
















(Quelle:
www.keine-dritte-startbahn-am-ber.de)

-----------------------------------

brrrumm-BER 1







Ab 14.5.2014 zu lesen
und in den Briefkästen
(T/K).
-----------------------------------

Wahlprüfstein

"Hauptstadtflughafen"

 
Fragen an Parteispitzen und Wahlkreiskandidaten und deren Antworten


Aktuelle Pressemitteilungen:

ABB v. 13.3.14
ABB v. 7.3.14
ABB v. 5.3.14
ABB v. 3.3.14
Nr. 162/14 v. 24.2.2014

Ebenfalls lesenswert!

"Direktwahl statt Wowereit"
("Cicero" v. 19.2.2014)

Quellen zur Genehmigung von BER als „mittelgroßer Verkehrsflughafen"


Gutachten Prof. Thiessen


Mehr geht nicht – Fluglärm macht krank Deutsche Herzstiftung fordert striktes Nachtflugverbot




  Hier die komplette Aufnahme des 10. BER-Sonderausschusses im Potsdamer Landtag
 
vom 24.02.2014 von 15:30 bis 17:45 Uhr.