_______________________


Bitte helfen Sie uns auch mit Ihrer Spende: Kleinmachnow gegen Flugrouten e.V.
Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam
Konto für die aktuelle Aktion: Neues Volks-
begehren gegen Nachtflug in Berlin

IBAN:
DE35160500001066101899
BIC-/SWIFT-Code:
WELADED1PMB
Spendenkonto BI Kleinmachnow:
IBAN:
DE40160500003523014130
BIC-/SWIFT-Code:
WELADED1PMB

_______________________

BBB-TV aktuell

BI auf facebook



(Quelle: BI Großbeeren)





Pressemitteilungen

Download per Klick auf die Nummer der Pressemitteilung, "weiterlesen" öffnet die Pressemitteilung im Browser.


ABB-Pressemitteilung, vom 13.3.2014  pdf button

Zum RBB-Fernsehauftritt des BER Geschäftsführers: Herr Mehdorn, erzählen Sie uns doch nichts vom Pferd!
Ahnungslos, unbedarft oder einfach nur dreist – so lauten die Kommentare in der vom künftigen Berliner Hauptstadtflughafen betroffenen Bevölkerung nach dem Interview, das der Flughafengeschäftsführer des BER Berlin Brandenburg International am Abend des 11. März 2014 im RBB-Fernsehen gegeben hat. Da erklärt der Manager doch glatt, bei dem geltenden Nachtflugverbot von 24:00 bis 05:00 Uhr handele es sich um einen ausgewogenen Kompromiß, den man nicht mehr in Frage stellen dürfe. ...“

[weiterlesen]


ABB-Pressemitteilung, vom 7.3.2014  pdf button

Absurde Arbeitsplatzarithmetik - Fluglärm bei Frau StS´in Reiche
ABB-Sprecher MATTHIAS SCHUBERT trat Äußerungen in der Hauptstadtpresse entgegen, wonach das Nachtflugverbot mehr als 8000 Arbeitsplätze koste. ...“

[weiterlesen]


ABB-Pressemitteilung, vom 5.3.2014  pdf button

Fluglärm bei Frau StS´in Reiche (CDU) am Sonntag, 9. März, 11-12 Uhr
Der Ball liegt jetzt im Feld der Bundesregierung, insbesondere bei dem CDU/CSU geführten Bundesverkehrsministerium. ...“

[weiterlesen]


ABB-Pressemitteilung, vom 3.3.2014  pdf button

Nachtflugverbot – Bund muss sich äußern
„Nach dem aufsehenerregenden Vorstoß von Ministerpräsident Woidke vom Wochenende, der die Miteigentümer Berlin und Bund auf der nächsten Gesellschafterversammlung über ein erweitertes Nachtflugverbot am BER abstimmen lassen will, ...“

[weiterlesen]


Pressemitteilung 162/14, 24.2.2014  pdf button

Anhörung zum Nachtflugverbot beim BER-Sonderausschuss
SCHUBERT brandmarkt üble Taktiererei von SPD und CDU

„Was ist seit dem 27. Februar 2013 bei der Umsetzung des Volksbegehrens für ein strenges Nachtflugverbot von 22 bis 6 Uhr am künftigen Hauptstadtflughafen BER konkret geschehen? Die Antwort ist einfach: Nichts ist geschehen!“ MATTHIAS SCHUBERT, Mitglied im fünfköpfigen Vertreterrat des Volksbegehrens, redete Klartext vor den Abgeordneten im BER-Sonderausschuss des Brandenburgischen Landtags, der die Sprecher des Volksbegehrens heute zum Fachgespräch eingeladen hat. ...

[weiterlesen]


ABB-Pressemitteilung, vom 18.2.2014  pdf button

Doppelter schwarzer Peter - Mahnwache vor Bundesverkehrsministerium
„Doppelter Schwarzer Peter: Die Potsdamer SPD/Linke-Landesregierung will das Nachtflugverbot am BER nicht im Alleingang anordnen, weil das CDU/CSU-geführte Bundesverkehrsministerium (BMVI) das wieder aufheben könnte. ...“

[weiterlesen]


ABB-Pressemitteilung vom, 11.2.2014  pdf button

Heute erste Mahnwache vor Bundesverkehrsministerium
„Bürgerinitiativen befürchten, dass das erfolgreiche Brandenburger Volksbegehren für ein Nachtflugverbot am BER von der Politik ausgesessen wird. Die zu erwartenden Versuche der brandenburgischen Landesregierung, ihre Untätigkeit bei der Umsetzung des Volksbegehrens für ein strenges Nachtflugverbot mit der Haltung des CSU-geführten Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) zu entschuldigen, hält der brandenburgische ABB-Sprecher MATTHIAS SCHUBERT für durchsichtig. ...“

[weiterlesen]


ABB-Pressemitteilung vom, 5.2.2014  pdf button

Bürgerinitiativen blasen zur Attacke
„Mit einer groß angelegten Kampagne an die Adressen der Bundesregierung und der Landesregierung von Brandenburg starten die vom Lärm des künftigen Hauptstadtflughafens BER in Schönefeld betroffenen Menschen in ihr Aktionsjahr 2014. Sie fürchten, dass das erfolgreiche Brandenburger Volksbegehren für ein Nachtflugverbot am BER von der Politik ausgesessen wird.“ ...

[weiterlesen]


Pressemitteilung 161/14, 15.1.2014  pdf button

Grundzüge für ein nationales Luftverkehrskonzept
BER ohne besondere Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Deutschland

Der Luftverkehrsstandort Deutschland braucht keinen flächendeckenden Nachtflugbetrieb an jedem einzelnen Standort, weder für den Fracht- noch für den Passagierflug. ...

[weiterlesen]


ABB-Pressemitteilung vom, 10.1.2014  pdf button

BER-Nachtflugverbot
SCHUBERT wirbt für „große Koalition der Menschlichkeit““

„Der Schutz der Bevölkerung vor Fluglärm, die größtmögliche Minimierung der Belastungen muss vor Wirtschaftlichkeitserwägungen stehen. Das gilt besonders für den Fluglärm in der Nacht.“ ...

[weiterlesen]


Pressemitteilung 160/14, 2.1.2014  pdf button

Bretschneider-Nachtflug
LIPPOLDT: „Das ist ein Komplott, kein Kompromiss!“

Rainer Bretschneider, BER-Flughafenkoordinator Brandenburgs und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der staatlichen Berliner Flughafen GmbH, ist für viele Fluglärmbetroffene bei der Durchsetzung des Nachtflugverbots von 22 bis 6 Uhr der „Bock, den man zum Gärtner gemacht hat“. Es falle schwer, seine heutigen Erklärungen zum Stand der Verhandlungen mit Berlin und mit dem Bund anders zu bewerten. ...

[weiterlesen]


ABB-Pressemitteilung, 16.10.2013  pdf button

DEMO am 19.10. vor der Zentrale der Berliner CDU:
Herr Henkel, kehren Sie um! Sagen Sie JA zum BER-Nachtflugverbot von 22 bis 6 Uhr!

Das Aktionsbündnis für ein lebenswertes Berlin-Brandenburg appelliert an Berlins Innensenator Henkel mit Brandenburg über ein Nachtflugverbot am künftigen Hauptstadtflughafen BER von 22 bis 6 Uhr zu verhandeln. ...

[weiterlesen]


ABB-Pressemitteilung, 24.9.2013  pdf button

Berlin wehrt sich gegen Krach in der Nacht
Neue Volksinitiative für ein Nachtflugverbot mit starkem Zuspruch

Die Richter am Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg haben es mit ihrer Entscheidung vom 19. September für neue Nachtflugrouten über Berliner Stadtgebiet geschafft, dass die Volksinitiative für ein strenges Nachtflugverbot von 22 bis 6 Uhr in Tegel, Schönefeld und am künftigen Hauptstadtflughafen BER „Willy Brandt“ starke Unterstützung findet. ...

[weiterlesen]


Pressemitteilung 159/13, 20.9.2013  pdf button

Kleinmachnow zum OVG-Urteil für Blankenfelde:
BER-Flugroutenkonzept vor dem Kollaps

Das OVG Berlin-Brandenburg hat am 19. September 2013 ein „(flug)bahnbrechendes Urteil“ gefällt. Es hat die BER-Flugroute bei Westabflügen in der Nacht über Blankenfelde gekippt. Das hat Konsequenzen für das insgesamt menschenverachtende und umweltzerstörerische Flugroutensytem des Hauptstadtflughafens,“ sagt MICHAEL LIPPOLDT, Sprecher der BI Kleinmachnow gegen Flugrouten e.V. voraus. ...

[weiterlesen]


Pressemitteilung 158/13, 18.9.2013  pdf button

Bundestagswahl: Kandidaten-Befragung zum Hauptstadtflughafen -
Wenn Wahlprüfsteine zu Stolpersteinen werden

Nach Abschluss der Kandidaten-Befragung zur Bundestagswahl am kommenden Sonntag ist eines klar: Keine der im Bundestag bislang vertretenen Parteien getraut sich, ernsthaft die Forderung zu erheben, der Hauptstadtflughafen BER solle an einen anderen Standort umziehen. So wird Unrecht, das hunderttausenden Fluglärmbetroffenen mit einem in der bundesdeutschen Planungsgeschichte beispiellosen staatlichen Täuschungsmanöver zugefügt worden ist, im parlamentarischen Raum einfach ignoriert. ...

[weiterlesen]


Pressemitteilung 157/13, 29.8.2013  pdf button

BER-Nachtflugverbot
„Bitte keine faulen Tricks, Herr Bretschneider!“

Nach einer Rundfunkmeldung am Donnerstag um 6:00 Uhr, am Hauptstadtflughafen BER in Schönefeld werde es keine Nachtflüge geben, verbreitete sich unter Demonstranten aus allen Berliner und Brandenburger Fluglärm-BIs vor dem Brandenburgischen Landtag Zuversicht. ...

[weiterlesen]


Pressemitteilung 156/13, 28.8.2013  pdf button

Bundestagswahl: Kandidaten-Befragung zum Hauptstadtflughafen - Keine Wahlempfehlung!

Unter den mehr als zweihundert Teilnehmern am Kleinmachnower Bürgerforum am 26.8.2013 gab es viel ungläubiges Kopfschütteln und auch große Enttäuschung, als der Vorstand der BI Kleinmachnow gegen Flugrouten e.V. die Antworten auf seine Befragung der Wahlkreiskandidaten und Parteispitzen zum Monsterprojekt „Hauptstadtflughafen“ bekannt gab. Kurz vor der Bundestagswahl hatten sich die Bürger im Umfeld dieses Infrastrukturvorhabens, das einem in der bundesdeutschen Planungsgeschichte beispiellosen Täuschungsmanöver staatlicher Stellen entsprungen ist, erhofft, dass die BewerberInnen um die Bundestagsmandate wenigsten jetzt noch Nähe zu den von Lärm und Abgasen Betroffenen offenbaren würden. ...

[weiterlesen]


Pressemitteilung 155/13, 22.8.2013  pdf button

Bürgerforum in Kleinmachnow am Montag, 26.8., 19 Uhr

Ein weiteres Bürgerforum der BI Kleinmachnow und des Bürgermeisters Michael Grubert wird am Montag, den 26.8.13, um 19 Uhr im Rathaus Kleinmachnow, Adolf-Grimme-Ring 10, 14532 Kleinmachnow stattfinden. ...

[weiterlesen]


ABB-Pressemitteilung, 20.8.2013  pdf button

Landesregierung torpediert Volksbegehren und Landtagsbeschluss

Am 27.2. hat der Brandenburger Landtag das Volksbegehren für ein Nachtflugverbot von 22-­6 Uhr am BER mit überwältigender Mehrheit angenommen. Ministerpräsident Platzeck hat im Landtag erklärt: ...

[weiterlesen]


Pressemitteilung 154/13, 2.8.2013  pdf button

Wahlprüfstein „Hauptstadtflughafen“ - Bürger befragen Parteispitzen und Wahlkreiskandidaten

„Sagen, was Sache ist!“ Das erwartet die Bürgerinitiative Kleinmachnow gegen Flugrouten e.V. vor der Bundestagswahl von Spitzenvertretern der Parteien und den Wahlkreiskandidaten aus dem größeren Umfeld des künftigen Hauptstadtflughafens BER „Willy Brandt“. „Wir haben Wahlprüfsteine vorgelegt,“ berichtet BI-Sprecher MICHAEL LIPPOLDT über die jüngste Aktion des BI-Vorstands. Kleinmachnow und der gesamten Region drohe wegen der direkten Überflüge über die dicht besiedelten Gebiete im Süden Berlins ein dramatisches Lärmchaos. Das groß angelegte staatliche Täuschungsmanöver bei der Auswahl des Standorts Schönefeld zeige jetzt seine menschenverachtenden Folgen. ...

[weiterlesen]


Pressemitteilung 153/13, 30.7.2013  pdf button

BER-Nachtflugverbot: Ministerpräsident Platzeck geht – jetzt muss es Dietmar Woidke richten!

Der Rückzug von Ministerpräsident Matthias Platzeck hat nach seinen eigenen Worten auch etwas Gutes: Unberührt davon, wer ihm im BER-Flughafen-Aufsichtsrat nachfolgt, so der scheidende Regierungschef gestern in Potsdam vor laufenden Kameras ...

[weiterlesen]


Pressemitteilung 152/13, 19.7.2013  pdf button

BER-Nachtflugverbot: Ministerpräsident Platzeck kann’s im Alleingang!

"Mit dem Rechtsgutachten der CDU-Landtagsfraktion hat Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) die Lösung für die Anordnung eines strengen Nachtflugverbots von 22 bis 6 Uhr am künftigen Hauptstadtflughafen BER auf dem Tisch. Die Kanzlei SammlerUsinger zeigt präzise und rechtlich nicht angreifbar die Möglichkeit einer Änderung des Planfeststellungsbeschlusses für den Hauptstadtflughafen in Schönefeld auf der Grundlage des dort vorgesehenen Vorbehalts auf. „Danach ist völlig klar, dass Brandendburg das Nachtflugverbot im Alleingang anordnen kann, wenn die Miteigentümer des Flughafens, vertreten durch Bundesverkehrsminister Dr. Ramsauer (CSU) und den Regierenden Bürgermeister von Berlin Wowereit (SPD), das Schutzziel für hunderttausende Menschen blockieren.“ …"

[weiterlesen]


Pressemitteilung 151/13, 3.7.2013  pdf button

Der Fluch von Innenstadtflughäfen: Zwei Milliarden Euro für Lärmschutz in Tegel nötig!

"„Die Berliner Flughafenpolitik steht endgültig vor dem Zusammenbruch. Mit der Wahl des falschen und unmenschlichen Standorts Schönefeld (Manfred Stolpe) für den künftigen Hauptstadtflughafen ist Berlin in eine üble selbst gestellte Falle gestolpert. Da auch „Macher“ Mehdorn das Monsterprojekt im märkischen Sand zu vertrebaren Bedingungen nie vollenden wird und deshalb den Weiterbetrieb von Tegel anstrebt, schiebt er die Flughagfengesellschafter in ein neues Kostenrisiko, das die Stadt nicht mehr stemmen kann. …"

[weiterlesen]


Pressemitteilung 150/13, 6.6.2013  pdf button

Auf nach Schönefeld! Bürgerinitiativen aus Berlin und Brandenburg rufen zur Groß-Demo für Lärmschutz, Nachtflugverbot und eine strikte Kapazitätsbeschränkung am künftigen Hauptstadtflughafen

„Das Fass läuft über“, ruft MATTHIAS SCHUBERT, Vorsitzender der BI Kleinmachnow gegen Flugrouten e.V., den Bürgerinnen und Bürgern von Berlin und Brandenburg zu und wirbt damit für eine größtmögliche Teilnahme an der Demonstration auf der B 96a In Schönefeld am Samstag, den 8.6.2013, um 15:00 Uhr (Start an der Dorfkirche Schönefeld mit Marsch zum Flughafen). SCHUBERT, der auch Sprecher des Aktionsbündnisses für ein lebenswertes Berlin-Brandenburg (ABB) ist, organisiert mit der Kleinmachnower BI im Auftrag des Aktionsbündnisses die Schönefeld-Demo.

[weiterlesen]


Pressemitteilung 149/13, 02.06.2013  pdf button

EU-Vertragsverletzungsverfahren:

Einleitung des Vertragsverletzungsverfahrens gegen Deutschland wegen des in Bau befindlichen Hauptstadtflughafens

[weiterlesen] 


Pressemitteilung 148/13,24.5.2013  pdf button

Flughafen Berlin-Brandenburg: Schäuble fliegt Kollisionskurs – Bürger antworten mit Aktionswoche

„Dümmer kann man Staatsbetrug und Staatsversagen bei Planung und Bau des Berliner Hauptstadtflughafens nicht zu vertuschen versuchen,“ kommentiert der Vorsitzende der Kleinmachnower Fluglärm-Bürgerinitiative MATTHIAS SCHUBERT die Aussagen von Bundesfinanzminister Schäuble im Bayerischen Fernsehen am 21.5.2013.

[weiterlesen]


Pressemitteilung 147/13, 14.5.2013  pdf button

Neue Studie belegt: Stadtflughäfen sind Jobmaschinen - für Totengräber

Dramatische Gesundheitsschäden durch nächtliche Starts und Landungen auf stadtnahen Flughäfen hat die jüngste Untersuchung des Umweltepidemiologen Prof. Eberhard Greiser und des Gesundheitsökonomen Prof. Gerd Glaeske für die nächsten Jahre prognostiziert.

[weiterlesen]


Pressemitteilung 146/13, 16.4.2013  pdf button

Rechtsgutachten bestätigt:

PLATZECK KANN NACHTFLUGVERBOT VON 22 – 6 ANORDNEN

[weiterlesen]


Pressemitteilung 145/13, 12.4.2013  pdf button

Einladung zu einer Pressekonferenz am 16.4.2013, 15:30 Uhr, in Potsdam:

Planfeststellung lässt strenges Nachtflugverbot am BER zu

[weiterlesen]


Pressemitteilung 144/13, 3.4.2013  pdf button

Kleinmachnower BER-Bürgerforum am 15. April folgt auf Tegel- Groß-Demo für ein strenges Nachtflugverbot von 22 bis 6 Uhr

Die Fluglärmgegner in Berlin und Brandenburg lassen auch zweieinhalb Jahre nach Aufdeckung des Flugroutenbetrugs für den Betrieb des künftigen Hauptstadtflughafens am „unmenschlichen Standort Schönefeld“ (Manfred Stolpe) in ihrem Kampf gegen die drohenden Lärm- und Abgaslasten nicht nach.

[weiterlesen]


Pressemitteilung 143/13, 26.2.2013  pdf button

Zustimmung zum Volksbegehren gegen Nachtflüge
Bürger nehmen Brandenburgs Regierung beim Wort

Fluglärm macht krank. Das weiß die Wissenschaft, und das weiß auch der Ministerpräsident von Brandenburg Matthias Platzeck. Deshalb hat er als Umweltminister 1994 im Raumordnungsverfahren für den Hauptstadtflughafen Schönefeld als Standort kategorisch ausgeschlossen.

[weiterlesen]


Pressemitteilung des ABB, 11.03.2013  pdf button

BER-Berichtertattung des rbb

Für die Bürgerinitiativen, die seit Bekanntwerden der neuen abknickenden Flugrouten im Herbst 2010 gegen die mit dem Betrieb des BER verbundenen Lärmauswirkungen kämpfen, kommt die aktuelle Diskussion über das Eingreifen des Regierungssprechers Braune in die BER-Berichterstattung des rbb nicht überraschend. „Wir glauben, dass es regelmäßig zu Einflussnahmen der Staatskanzlei und des Roten Rathauses auf die BER-Berichterstattung kommt“, erklärte Matthias Schubert, Sprecher des Aktionsbündnisses für ein lebenswertes Berlin-Brandenburg (abb). ...

[weiterlesen]


Pressemitteilung 142/13, 21.2.2013  pdf button

BI Kleinmachnow lädt ein:
DISKUSSION MIT DEM EUROPAABGEORDNETEN MICHAEL CRAMER
PERSPEKTIVEN FÜR DIE VERKEHRSPOLITIK IN DEUTSCHLAND UNDEUROPA
am Donnerstag, den 28.2.2013, 19:00 Uhr, Rathaus Kleinmachnow
[weiterlesen]


Pressemitteilung des ABB, 21.2.2013  pdf button

BER-Volksbegehren
Schubert: „Argumente der Nachtflugbefürworter nur noch peinlich!“
[weiterlesen]


Pressemitteilung 140/13, 11.1.2013  pdf button

EU-Kritik an BER-Flugroutenfestlegung zeigt:
LÜGEN HABEN KURZE BEINE
[weiterlesen]


Pressemitteilung 139/12, 21.12.2012  pdf button

Berliner Flughafenstreit geht in die nächste Runde:
Verfassungsbeschwerde in Karlsruhe eingereicht
[weiterlesen]


Pressemitteilung 138/12, 28.11.2012  pdf button

Volksbegehren gegen Nachtflüge auf der Zielgeraden
Gemeinden öffnen am Wochenende ihre Rathäuser für Unterstützer
[weiterlesen]


Pressemitteilung 137/12, 21.11.2012  pdf button

DIW-Report:
Fluglärm macht krank – und arm! SCHUBERT: „Deshalb Volksbegehren jetzt unterstützen!“
[weiterlesen]


Pressemitteilung 136/12, 1.10.2012  pdf button

Volksbegehren Berlin gegen Nachtflüge
„160.000 Stimmen – ein Wahnsinns-Ergebnis!“
[weiterlesen]


Pressemitteilung 135/12, 22.9.2012  pdf button

Vertane Chance:
“SPD in Brandenburg entscheidet gegen strenges Nachtflugverbot”
[weiterlesen]


Pressemitteilung 134/12, 31.7.2012  pdf button

Das Flughafenurteil:
“Lizenz zum Lügen im Namen des Volkes”
[weiterlesen]


Pressemitteilung 133/12, 30.7.2012  pdf button

Hauptstadtflughafen “Willy Brandt”
Am 31. Juli urteilt das Bundesverwaltungsgericht über die Standortgenehmigung -
Staatliche Flugroutentäuschung ist nicht mehr zu leugnen
[weiterlesen]


 Pressemitteilung 132/12, 30.6.2012  pdf button

Vor der Verhandlung beim Bundesverwaltungsgericht in Leipzig:
Lügengebäude der BER-Planfeststellung zusammengebrochen
[weiterlesen]


 Pressemitteilung 131/12, 14.6.2012  pdf button

Erfolgreiche Suche im Schönefeldarchiv:
Protokoll über die Sitzung bei der DFS am 29.9.1998 gefunden!
Dieser Aktenfund bringt die “BER-Lügenflüge” zum Absturz!
[weiterlesen]


 Pressemitteilung 130/12, 7.6.2012  pdf button

Akteneinsicht beim Hauptstadtflughafen:
Erneute “Klatsche” für die Flughafengesellschaft und ihre drei staatlichen Eigentümer
[weiterlesen]







-----------------------------------
















(Quelle:
www.keine-dritte-startbahn-am-ber.de)

-----------------------------------

brrrumm-BER 1







Ab 14.5.2014 zu lesen
und in den Briefkästen
(T/K).
-----------------------------------

Wahlprüfstein

"Hauptstadtflughafen"

 
Fragen an Parteispitzen und Wahlkreiskandidaten und deren Antworten


Aktuelle Pressemitteilungen:

ABB v. 13.3.14
ABB v. 7.3.14
ABB v. 5.3.14
ABB v. 3.3.14
Nr. 162/14 v. 24.2.2014

Ebenfalls lesenswert!

"Direktwahl statt Wowereit"
("Cicero" v. 19.2.2014)

Quellen zur Genehmigung von BER als „mittelgroßer Verkehrsflughafen"


Gutachten Prof. Thiessen


Mehr geht nicht – Fluglärm macht krank Deutsche Herzstiftung fordert striktes Nachtflugverbot




  Hier die komplette Aufnahme des 10. BER-Sonderausschusses im Potsdamer Landtag
 
vom 24.02.2014 von 15:30 bis 17:45 Uhr.